Transatlantic tidbits on language & life

Dragonfly Productions ...words & more - Übersetzungen, Texte & Recherche, Redaktion, Lektorat, Korrektorat Translations, freelance writing, editing, proofreading


Kategorien/Categories:    ›DE‹  ›Sprachkultur/Language culture‹  ›Anglizismen‹   –  04.03.2012

Das händeln wir schon!


Denglish ist überall. Kaum jemand ist heute noch davon verschont, nicht wenigstens gelegentlich ein englisches Wort in seine Alltagssprache einzubauen.  Nicht immer fügen sich diese Fremdgänger jedoch nahtlos ins Deutsche ein und können mitunter für sprachliche Verwirrung sorgen.

Die zahllosen Substantive, die mittlerweile viele (völlig brauchbare) deutsche Begriffe verbannt haben, fallen bald schon gar nicht mehr auf: Wir gehen zu Meetings, erleben das Urlaubs-, Frühlings- oder Wochend-Feeling und bekleiden uns mit Outdoor-Jacken. Einziges Problem hier: bisweilen stellt sich die Frage nach der richtigen Pluralbildung. Sind es nun Babys oder Babies?

Interessanter ist da schon der korrekte Umgang mit den Verben, die sich besonders in der Computersprache zuhauf in unseren Sprachgebrauch eingenistet haben. Mit einem Download kann man noch ganz gut umgehen, doch nachdem ich das Dokument gedowngeloadet habe, was dann?!  Hat es vielleicht das gesamte System gecrasht?  Doch auch dieses Amalgam aus deutscher Grammatik mit englischen Urbegriffen, was uns jetzt vielleicht noch sperrig vorkommt,  werden wir früher oder später völlig normal finden.

Ein Fall kam mir kürzlich jedoch unter die Augen, der ein interessantes Verwirrpotential hat: to handle. Im Englischen hat es diverse Bedeutungen, am gebräuchlichsten wird es im Deutschen als „abwickeln, handhaben, in Angriff nehmen, beherrschen“ eingesetzt.  Im Sinne von:  „Lass mal, ich handle (handel) das schon!“ oder „Ich finde, er hat die Situation echt gut gehandlet (gehandelt)“. Ei, und da haben wir den Salat:  die Nachbarschaft mit unserem deutschen „handeln“  ist doch arg nah. Manchmal sieht man daher die Eindeutschung  zu „händeln“, als visuelle Abgrenzung.  Doch ich kann mir nicht helfen und denke dabei  immer an den guten alten Komponisten. Kann man dann plötzlich „händeln“ so wie wir nun alle googeln?

Doch auch das werden wir sprachlich noch handlen/händeln!

Altes Fahrrad mit Spruch


Tags: