Transatlantic tidbits on language & life

Dragonfly Productions ...words & more - Übersetzungen, Texte & Recherche, Redaktion, Lektorat, Korrektorat Translations, freelance writing, editing, proofreading


Kategorien/Categories:    ›Transatlantic‹  ›Kultur/Culture‹  ›DE‹   –  24.03.2014

Winteraustrieb ohne Trommeln


Den Brauch des Winteraustreibens findet man fast überall, oder zumindest dort, wo strenge Winter bislang üblich waren. Als wir kürzlich zum kalendarischen Frühlingsanfang von einem weiteren Schneesturm heimgesucht wurden, fing ich langsam an mich nach solch einem Brauch zu sehnen!

FastnachtsmaskeEs ist vier Uhr früh, auf einen Schlag gehen in der Stadt die Lichter aus, der Lärm beginnt und der Zug setzt sich im Gleichschritt in Bewegung: alljährlich wird beim Basler Morgenstraich mit lautem Trommeln und Pfeifen der Winter vertrieben. Während dieser uralte Brauch heute noch in vielen Städten und Orten gefeiert wird, geht es dabei kaum irgendwo so imposant und koordiniert zu wie in Basel.  Die geheimnisvoll dunkle Stadt, nur erleuchtet von den Laternen der Umzügler, trägt das ihrige zur Stimmung bei.

Der Frühling steht vor der Tür, und der Winter soll endlich vertrieben werden – das ist der Hintergrund der diversen Winteraustreibungs-Traditionen. Vielerorts wird der Winter personifiziert, als Stohpuppe etwa, aus dem Dorf getragen und verbrannt. Feuerräder, Scheibenschlagen und Fackelumzüge sind weitere Variationen desselben Themas. Begleitet wird der Winteraustrieb meist von viel Lärm (Trommeln, Glocken, Pfeifen, Schnarren), furchterregenden Masken und traditionellen Verkleidungen.

Frühlingsanfang 2014Am 20. März begann dieses Jahr offiziell der Frühling. Während in Süddeutschland nahezu sommerliche Temperaturen herrschten und die Natur fast zwei Wochen früher als sonst am Grünen und Blühen war, fegte hier in Neu-England der xte Schneesturm übers Land. Eiszapfen hängen vorm Fenster und des nachts sinkt das Thermometer noch immer in abgrundtiefe Gefilde. Die Natur ist weiterhin mit einer dicken Schneedecke überzogen, von Krokussen, Schneeglöckchen oder Osterglocken können wir nur träumen...

Mein einziger Trost ist die Tatsache, dass die Sonne täglich kraftvoller wird und ihre sengenden Strahlen dem Winter bald den Garaus machen werden – auch ohne Pauken und Trompeten!


Tags: